Risk Management

Alternative Risk Financing and Business Analytics
Gezielte Lösungen für Unternehmen

Bei der Optimierung der Gesamtrisikokosten sind Alternative Risikofinanzierungslösungen (ARF) wichtige Werttreiber. Der Nutzen ergibt sich aus einer optimalen Kombination von Risikotransfer und Risikoeigenfinanzierung.

Wo herkömmliche Versicherung nicht reicht

Unzulängliche traditionelle Versicherungslösungen sowie der Bedarf nach einer massgeschneiderten Cash-Flow-optimierten Risikofinanzierungsstrategie verlangen nach einer ARF-Lösung. Konkrete Beispiele dafür sind:

Der (gute) Schadenverlauf einer Unternehmung wird nur ungebührend mit traditionellen Portfolio-Ansätzen honoriert. Weiter besteht bei Unternehmen die Gefahr, dass die unternehmensspezifische Risikosituation nur unzureichend über standardisierte Versicherungslösungen abgedeckt ist. Oft wird auch der tatsächliche Umfang der Versicherbarkeit nicht vollständig ausgeschöpft. ARF-Lösungen sind auch da sinnvoll, wo Prämien-, Deckungs-, und Kapazitätsschwankungen im Versicherungsmarkt die nötige Transparenz und Planbarkeit im Versicherungsprogramm des Unternehmens erschweren. ARF-Lösungen bringen Unternehmen u. a. folgenden Mehrwert:

  • Optimierung des Cash Flow
  • Geringere Gesamtrisikokosten/Total Cost of Risk
  • Schutz von Bilanz und Ertrag
  • Effizienzsteigerungen beim Bewirtschaften der versicherbaren Risiken
  • Positiver Beitrag zur Umsetzung eines wertorientierten Risikomanagements

Spezielle Finanzierungslösungen

Zur umfassenden Absicherung spezieller Risiken stehen Unternehmen verschiedene ARF-Lösungen zur Verfügung. Diese treten in versicherungsbezogener und kapitalmarktbezogener Form auf. Zu Letzteren zählen beispielsweise die Cat Bonds oder Contingent-Capital-Lösungen. Am häufigsten jedoch werden strukturierte ARF-Lösungen und die sogenannten Captive-Konzepte verwendet. Diese Lösungen zeichnen sich tendenziell dadurch aus, dass das Unternehmen einen hohen Anteil am Risiko selber trägt. Mit Vorteil wird der Eigentragungsanteil jedoch nicht isoliert festgesetzt, sondern auf die Risikotragfähigkeit (Risikokapazität) und die Risikoneigung (Risikoappetit) des Unternehmens abgestimmt.

Experte für ARF-Lösungen

Kessler Consulting verfügt in Alternativer Risikofinanzierung über fundiertes, langjähriges Fach- und Marktwissen. Nachstehend sind die Schwerpunkte der Beratungsdienstleistungen aufgeführt:

  • Analyse der Risikokosten (Prämien, Schäden, Aufwendungen zur Schadenminderung, Verwaltungskosten) im Hinblick auf Einsparungen und Unterbreiten von Vorschlägen zu Verbesserungen bei der Deckungsstruktur und beim Deckungsumfang
  • Erarbeiten von alternativen Risikofinanzierungskonzepten
  • Aktuarielle Studien inklusive Solvenzberechnungen

Captive-Beratung

Für zahlreiche Unternehmen ist es sinnvoll, eine unternehmenseigene (Rück)Versicherungs-Gesellschaft (Captive) zu gründen, welche Teile der Risiken des Unternehmens (rück)versichert. Ähnlich ist auch eine Protected Cell Company (PCC) konzipiert. Unterschiede ergeben sich vor allem aus der Eigentümerstruktur des Unternehmens; sie haben vor allem Einfluss auf die Autonomie in der Entscheidungsfindung. Bei Captives erbringt Kessler Consulting folgende Dienstleistungen:

  • Prüfen des Wertbeitrags der Captive oder der PCC, inklusive strategischem Review
  • Umfassende Standortvergleiche
  • Gründung und Lizenzierung von Captive-Konzepten
  • Redomizilierung, Portfolio-Transfer und Prüfung sowie Umsetzung von Exit-Strategien
  • Captive Benchmarking Studien

Machbarkeitsstudien

Kessler Consulting prüft ARF-Lösungen im Rahmen sogenannter Machbarkeitsstudien, so z. B. für Captives oder strukturierte Wetterlösungen. Diese Studien dienen den Kunden als praxiserprobte Entscheidungsgrundlagen zur Umsetzung solcher Lösungen.

Kessler Consulting übernimmt im Bereich bestehender oder neu etablierter Captive-Lösungen das Management. Marktplatzierungen und die Begleitung von ARF-Lösungen ergänzen dieses Angebot.


Kontakt

Sie interessieren sich für eine Zusammenarbeit oder haben Fragen? Ihr Ansprechpartner freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Simon Künzler
Leiter Risk Consulting

Zum Seitenanfang
Marsh Network