Risk Management

Mergers & Acquisitions
Transaktionsdienstleistungen

Von der Risikoerkennung zum Risikotransfer beim Unternehmenskauf und -verkauf – wir unterstützen Sie in sämtlichen Versicherungsbelangen im M&A-Prozess, unabhängig davon, ob Sie als Käufer oder Verkäufer agieren.

Kessler bietet Ihnen Dienstleistungen für sämtliche Versicherungsbelange wie betriebliche Versicherungen, Personenversicherungen und Pensionskasse. Insbesondere im M&A-Prozess reichen sie von der Vorbereitung der Transaktion (Informationsbereitstellung und Vendor-Due-Diligence) über die eigentliche Prüfung des Zielunternehmens (Insurance-Due-Diligence) zum Transfer von Risiken aus dem Unternehmenskaufvertrag (M&A-Transaktionsversicherung) bis hin zur Begleitung bei der Integration oder bei einem Wiederverkauf.

Vorbereitung der Transaktion

Wir bereiten im Vorfeld der geplanten Transaktion verkäuferseitig die versicherungsrelevanten Daten in einer Form auf, die es Ihnen ermöglicht, sie im Datenraum einfach, logisch geordnet und vollständig abzulegen. So findet der Kaufinteressent die Daten ohne weiteres und kann sie analysieren. Auf diese Weise können Nachfragen weitestgehend vermieden werden. Unser Bericht im Rahmen einer Vendor-Due-Diligence kann den Verkauf eines Unternehmens oder eines Unternehmensteils massgeblich erleichtern.

Insurance Due Diligence

Wir unterstützen Sie bei der Analyse der bestehenden Versicherungsdeckungen eines Zielunternehmens und erarbeiten, unter Berücksichtigung einer möglichen Integration des Zielunternehmens in eine neue Gruppe oder bei einer autonomen Lösung, einen Due-Diligence-Bericht.

M&A-Transaktionsversicherung

Die Haftung des Verkäufers bei einer M&A-Transaktion ist ein Hauptpunkt in Vertragsverhandlungen. Die Transaktionsversicherung ermöglicht es den Parteien, die angebotene Haftungssumme des Verkäufers zu ergänzen oder auf ein Minimum zu beschränken und dem Käufer gleichzeitig Haftungssubstrat im von ihm gewünschten Masse im Rahmen eines Versicherungsvertrags sicherzustellen. Unabhängig davon, ob Sie sich auf Käufer- oder Verkäuferseite befinden, bietet die Transaktionsversicherung einen sinnvollen Ersatz für die vertragliche Haftung aus dem Unternehmenskaufvertrag sowie eine Alternative zu den herkömmlichen Sicherungsmethoden wie beispielsweise Escrow-Konto, Bankgarantie oder ähnliche Sicherungsinstrumente. Tritt der Käufer als Versicherungsnehmer auf, kann er bei Verletzung des Kaufvertrags oder dessen Gewährleistungsbestimmungen einen daraus entstehenden Vermögensverlust direkt vom Versicherer verlangen. Den Verkäufer muss er somit nicht belangen. Wird die Police vom Verkäufer abgeschlossen, erhält er Unterstützung bei der Abwehr von ungerechtfertigten Forderungen (inklusive Übernahme der Abwehrkosten) sowie Ersatz für gerechtfertigte Forderungen.

Bekannte Risiken

Im Rahmen von Transaktionen kristallisieren sich immer wieder einzelne bekannte Risiken heraus, die gezielt Inhalt einer Versicherungslösung sein können:

  • Steuern (Tax Liability): Versicherung bei Nichteintritt von erwarteten Steuereffekten bei Transaktionen;
  • Klagen / Prozesse (Litigation Buyout / Litigation Caps): Übertragung oder Begrenzung der Haftung bei schwebenden oder drohenden Rechtsstreitigkeiten;
  • Umwelt (Environmental Liability): Versicherung bei unbekannten Umweltrisiken oder ungenügender Bewertung bekannter Risiken.

Unser Team von M&A-Spezialisten arbeitet eng mit unserem Netzwerkpartner Marsh zusammen, der weltweit über ein Netz von über 200 Spezialisten in diesem Bereich verfügt und mehrere hundert Transaktionen im Jahr begleitet. Somit können grenzüberschreitende Transaktionen in praktisch allen Rechtsordnungen weltweit durchgeführt und fachkundig sowie ohne zeitliche Verzögerung begleitet werden.


Kontakt

Sie interessieren sich für eine Zusammenarbeit oder haben Fragen? Ihre Ansprechpartner freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Timo Salvisberg
Leiter Private Equity and M&A Practice

Zum Seitenanfang
Marsh Network